Wir danken ganz herzlich der Deutschen Krebshilfe dafür, dass sie den Auf- und Umbau der klinischen Krebsregistrierung in Deutschland mit insgesamt 7,2 Millionen Euro unterstützt. Der anteilige Investitions-kostenzuschuss für Niedersachsen beträgt 413.921 Euro.

„Register sind kein Selbstzweck, sondern haben ein klares Ziel: Sie sollen die Versorgung von Krebskranken qualitativ verbessern.“ Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes

„Daten nicht nur sammeln, sondern auch auswerten“ – fordert die Selbsthilfe. „Aus unserer Sicht ist das KKN der Beginn zur Verbesserung der Behandlungsqualität.“ Helmut A. Kurtz, Vorsitzender des Regionalverbandes Prostatakrebs, Selbsthilfe Niedersachsen

„Wir brauchen dringend belastbare Daten. Ein von uns Ärzten motiviert gepflegtes Krebsregister wird uns in Zukunft wertvolle Hinweise zur onkologischen Therapierealität unserer Patienten geben.“ Dr. Martin Burmester, Vinzenzkrankenhaus Prostatakarzinomzentrum, Zentrumskoordinator, Chefarzt, Facharzt für Urologie

„Klinische Krebsregister leisten Wesentliches darin, die Versorgungsrealität zu erkennen und weiter zu verbessern.“ Prof. Dr. Claus-Henning Köhne, Klinikum Oldenburg, Uniklinik für Innere Medizin, Onkologie und Hämatologie

Aktuelles & Termine

Rückmeldeberichte

Das KKN hat im September 2020 mit dem elektronischen Versand der Rückmeldeberichte begonnen und versendet diese ab sofort regelmäßig für seine Melderinnen/Melder. Der Rückmeldebericht bietet eine Übersicht über die eingegangenen Meldungen zu der jeweiligen Melder-ID und über die im KKN vorliegenden Daten zu den zu der Melder-ID gehörenden Patientinnen/Patienten. Der Rückmeldebericht gliedert sich auf in Meldungen an das KKN, Patientencharakteristika, Erkrankungsfälle und Therapien. Den Rückmeldebericht gibt es in allgemeiner oder tumorspezifischer Art.

Leistungszahlen

Das KKN veröffentlicht mindestens einmal im Jahr die Leistungsdaten in aggregierter Form. Diese umfassen die Meldeaktivitäten im zeitlichen Verlauf der Meldepflicht seit 01.07.2018. Als meldebezogene Anlässe gelten hierbei die Meldungen zu Diagnose, Therapie und Verlauf sowie von Tumorkonferenzen, Pathologie und Todesbescheinigungen – anhand des Meldungseinganges im KKN. Meldungen anderer Krebsregister an das KKN sind dabei ebenso berücksichtigt.

Melderschulungen

Endlich, es geht weiter! Die Termine für unsere Web-Seminare stehen fest. Sie können sich zu folgenden altbewährten Themenschwerpunkten anmelden: Grundlagen der Dokumentation, Diagnosemeldungen richtig erfassen, Therapiemeldungen richtig erfassen, Verlaufsmeldungen richtig erfassen, Meldungen per Schnittstelle, Melderportal-Profi. Außerdem bieten wir auf Wunsch ein weiteres Web-Seminar zum Thema Grundlagen des KKN an. Für die Anmeldelinks und Seminarbeschreibungen klicken Sie einfach weiter.

Save the Date

Die nächste Informationstagung Tumordokumentation und Krebsregistrierung 2021 wird am 15.-16.09.2021 in Hannover stattfinden. Die Tagung wird von ADT und GEKID alle zwei Jahre in unterschiedlichen Städten organisiert – zuletzt in Erfurt (2019) und Potsdam (2017). Die mehrtägige Veranstaltung ist traditionell eine Mischung aus Vorträgen zu Dokumentationsthemen, Auswertungen und Erfahrungsberichten zu Konzepten und Standards sowie aus Fortbildungen. Call for Papers, Anmelde- und Teilnahmemodalitäten sowie Programm folgen.

Einfache Sprache

Texte in Leichter oder Einfacher Sprache sind einfacher als andere Texte. Deshalb können viele Menschen Texte in Leichter oder Einfacher Sprache besser verstehen. Das KKN stellt seine wichtigsten Informationen im Rahmen des Aktionsplans Inklusion des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung in Einfacher Sprache zur Verfügung und trägt somit zur Barrierefreiheit bei.

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie unter 0511 277897-0 in der Zeit von 9-12 Uhr telefonisch erreichbar.

Wenn Sie uns schreiben möchten, richten Sie Ihre Anfrage bitte ausschließlich an:
info@kk-n.de.

Tumorkonferenzen

Ärzte haben die Möglichkeit, die im KKN gespeicherten patientenbezogenen Daten im Rahmen von interdisziplinären und sektorenübergreifenden Tumorkonferenzen zu verwenden.

Softwarehersteller

Meldende können ihre Meldungen aus ihrem Primärsystem elektronisch an das KKN übermitteln. Das Primärsystem muss hierfür den Export der Meldungen im bundesweit einheitlichen Format (ADT/GEKID-XML-Schema) unterstützen. Damit dies funktioniert, müssen Softwarehersteller in der Lage sein, Daten in diesem Format bereitzustellen. Das KKN unterstützt Softwarehersteller gern bei Entwicklung, Update sowie Einrichtung von Schnittstellen nach ADT/GEKID – mit Hilfe von Umsetzungsleitfaden und Compliance Level.

Melderhandbuch

Unter dem Titel Handbuch für Meldungen an das Klinische Krebsregister Niedersachsen (KKN) und das Epidemiologische Krebsregister Niedersachsen (EKN) haben die beiden Krebsregister KKN und EKN alles Wissenswerte und Praxisnahe rund um die Registrierung und Meldungsübermittlung im Melderportal und noch vieles mehr zusammengestellt.

2.560

Meldestellen

sind im Melderportal registriert

1.328.465

Meldungen

haben wir von unseren Meldern schon erhalten

53

Mitarbeiter

(m/w) hat das KKN-Team aktuell