Die Klinische Landesauswertungsstelle (KLast) wurde vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung eingerichtet. Mindestens einmal im Jahr übermittelt das KKN einen anonymisierten Gesamtdatensatz an die KLast. Basierend auf diesen Daten erstellt die KLast Auswertungen zu landesspezifischen oder wissenschaftlichen Fragestellungen und übermittelt für Forschungszwecke auf Antrag anonymisierte Daten an Forschungseinrichtungen. Außerdem ist die KLast zuständig für die Zusammenarbeit und den Datenaustausch mit dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA).

Aufgaben der Klinischen Landesauswertungsstelle

  • Landesauswertungen
  • Jahresberichte
  • Datenübermittlungen an den G-BA und Forschungseinrichtungen