Im Rahmen der Meldepflicht nehmen Pathologinnen/Pathologen als Meldende in vielerlei Hinsicht eine besondere Stellung ein: Nur der Pathologiebefund erlaubt in den meisten Fällen eine hinreichende Klassifikation der Erkrankungen hinsichtlich morphologischer und prognostischer Faktoren. Neben dem ambulanten und dem stationären Versorgungssektor bildet die Gruppe der Pathologie-Institute eine eigenständige Säule in der Melderstruktur des KKN und ist somit auch für die Vollzähligkeit und Vollständigkeit der Krebsregistrierung von zentraler Bedeutung.

Mit dem GKKN vom 25.09.2017 setzt auch das Land Niedersachsen das bundesweite Gesetz zur Weiterentwicklung der Krebsfrüherkennung und zur Qualitätssicherung durch klinische Krebsregister (Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz, kurz KFRG) um.

Seit dem Start der klinischen Krebsregistrierung am 01.07.2018 ist jede Ärztin/jeder Arzt sowie jede Zahnärztin/jeder Zahnarzt in Niedersachsen, die/der eine entweder bösartige Tumorerkrankung oder eine gutartige Tumorerkrankung des zentralen Nervensystems hinreichend sicher diagnostiziert, behandelt oder eine Statusänderung im Verlauf diagnostiziert, meldepflichtig an das KKN.

Uns ist klar, noch läuft nicht alles rund: Probleme sind u.a. die Datenerfassung (welche Daten sind meldepflichtig) und die technische Umsetzung der Datenerfassung sowie Fragen zu den Schnittstellen. An diesem Punkt sind nicht nur Sie, sondern auch das KKN, aber auch Ihre Pathologiesystemlieferanten gefordert, Lösungen für Pathologiemanagementsysteme zu entwickeln.

Dies gelingt aus unserer Sicht am besten gemeinsam. Daher möchte das KKN Pathologinnen und Pathologen aktiv einbinden und veranstaltet regelmäßig Workshops und Schulungen für Sie.

Der erste Pathologie-Workshop fand am 16.05.2019 statt. Vorrangiges Ziel des Workshops war der Austausch und die beiderseitige Darstellung der bisherigen Erfahrungen, Probleme, Fragen zu Meldungsgenerierung und Übermittlung. Aktuell bieten wir Pathologie-Basisschulungen an.

Pathologie-Basisschulung als Web-Seminar

Nächste Termine

  • 22.04.2021 von 10:00-11:30 Uhr und
  • 27.04.2021 von 13:30-15:00 Uhr

Inhalt

In etwa 60 Minuten erfahren Sie alles Wissenswerte zu den Themen:

  • Pathologiemeldungen im KKN
  • Meldepflicht
  • Patientendaten, Einsenderangaben
  • Klassifikationen und Kodierung
  • Bekannter Primärtumor, unbekannter Primärtumor, Rezidiv
  • Besonderheiten bei systemischen Erkrankungen
  • Fremdmeldungen
  • Aufwandsentschädigung

mit Kodierungsbeispielen. Anschließend können Ihre individuellen Fragen geklärt werden.

Schulungsmaterial

Ab dem 20.04.2021 finden Sie hier die Präsentation zur Pathologie-Basisschulung zum Herunterladen.

Zielgruppe

Das Web-Seminar richtet sich an alle Pathologinnen/Pathologen aus Niedersachsen sowie deren Dokumentationskräfte, medizinische Dokumentationsassistentinnen und -assistenten, medizinische Fachangestellte oder Mitarbeitende im Qualitätsmanagement.

Technik

Sie nehmen kostenlos und von Ihrem Arbeitsplatz oder Heim-Computer aus an einem Web-Seminar zum Thema Pathologiemeldungen des KKN teil. Sie können per Computer oder mit der App per Smartphone oder Tablet an den Web-Seminaren teilnehmen. Hier finden Sie die Webex-Anleitungen für den Computer und für die App.

Anmeldung

Melden Sie sich bei Interesse als Antwort auf Ihre E-Mail-Einladung mit dem gewünschten Termin unter pathologie@kk-n.de an.

Sind noch Fragen offen geblieben? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

E-Mail: pathologie@kk-n.de

Telefon: 0511 277897-0