Stellenangebote

Aktuell haben wir keine Stellen zu vergeben.

Im Laufe des Jahres 2019 werden wir noch weitere Aufgabenbereiche, Funktionen und Positionen neu besetzen müssen, daher lohnt sich der regelmäßige Besuch auf unserer Homepage.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Erweiterung unseres Teams!

Praktikumsangebote

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover bieten wir Studierenden des Studienganges Medizinisches Informationsmanagement die Möglichkeit, ihr 19-wöchiges Pflichtpraktikum beim KKN zu absolvieren; pro Jahr stehen zwei Plätze zur Verfügung.

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Bewerbungsfrist für die Praktikumsplätze, die 2019 zur Verfügung stehen, bereits abgelaufen ist. Bewerbungen für 2020 sind möglich.

Informationen gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung für Bewerberinnen und Bewerber

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen, informiert.

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Klinisches Krebsregister Niedersachsen
Sutelstraße 2
30659 Hannover
info@kk-n.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Prof. Dr. Thomas Jäschke
Datatree AG
Heubesstraße 10
40597 Düsseldorf
dsb@datatree.eu

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sowie Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Wir verarbeiten Ihre Bewerbungsdaten, um beurteilen zu können, ob Sie die Eignung, Befähigung und fachliche Leistung für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, besitzen. Für das Klinische Krebsregister Niedersachsen (KKN) ergeben sich die rechtlichen Vorgaben für das Auswahlverfahren insbesondere aus Art. 33 Abs. 2 Grundgesetz (GG), § 9 Beamtenstatusgesetz (BeamtStG), dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetz (NGG). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitungen im Rahmen des Auswahlverfahrens zur Begründung eines Beamten-/Beschäftigten-/Praktikantenverhältnisses ist § 12 des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes (NDSG) i. V. m. § 50 BeamtStG und § 88 Abs. 1 Niedersächsisches Beamtengesetz (NBG). Wenn Sie uns im Rahmen des Auswahlverfahrens Ihre vorherige Einwilligung zur Einsicht in Ihre Personalakte erklären, findet § 92 NBG Anwendung. Im Falle einer möglichen Einstellung finden darüber hinaus alle Vorschriften der §§ 88 bis 95 NBG Anwendung.

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist für die rechtmäßige Durchführung des Auswahlverfahrens erforderlich. Sollte Ihre Bewerbung nicht alle zur Entscheidung notwendigen personenbezogenen Daten enthalten, weise ich vorsorglich darauf hin, dass dies Ihre Nichtberücksichtigung bei der Vergabe des Dienstpostens/der Stelle zur Folge haben kann.

Empfänger oder Kategorien von Empfänger der Daten

Im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages ist das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) mit den Personalangelegenheiten des KKN betraut und ist daher auch für die Durchführung der Stellenausschreibungen für das KKN verantwortlich. Neben den Personalern im NLGA sind weitere im KKN interne Empfänger der in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen personenbezogenen Daten die jeweils zuständigen Personalverantwortlichen, sowie die Personalvertretung, die Gleichstellungsbeauftragte und ggf. die Vertretung schwerbehinderter Menschen.

Die elektronische Datenverarbeitung erfolgt beim NLGA über den Dienstleister des Landes Niedersachsen, dem IT.Niedersachsen und beim KKN über ein BSI-zertifiziertes externes Rechenzentrum, Hostway Deutschland GmbH, und über die Cloud-Anwendungen der Telekom Deutschland GmbH.

Einsicht in Ihre Personalakten, die uns nach Ihrer vorherigen Einwilligung im Rahmen eines Auswahlverfahrens übersandt werden, erhalten ausschließlich die jeweils zuständigen Personalverantwortlichen.

Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer

Ihre personenbezogenen Daten/Bewerbungsunterlagen werden spätestens sechs Monate nach Zugang der Entscheidung über Ihre Bewerbung (Zu- oder Absage) vernichtet, soweit eine längere Speicherung nicht zur Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Im Falle einer Zusage und möglichen Einstellung werden Ihre Unterlagen in Ihre Personalakte überführt; die Speicherdauer richtet sich dann nach § 94 NBG.

Hinweise auf Ihre Rechte als betroffene Person

Sie haben das Recht, von mir eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

Sie haben das Recht, von mir unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO). Ich weise in diesem Zusammenhang darauf hin, dass eine nachträgliche Vervollständigung Ihrer Bewerbungsunterlagen nach Beginn des Auswahlverfahrens nur begrenzt in bestimmten Ausnahmefällen möglich ist.

Sie haben das Recht, von mir zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung) und die gesetzlichen Aufbewahrungs- und Archivvorschriften einer Löschung nicht entgegenstehen.

Sie haben das Recht, von mir die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist.

Datenübertragbarkeit

Sie haben gem. Art. 20 DSGVO das Recht, die uns freiwillig zur Verfügung gestellten und elektronisch verarbeiteten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sodass Sie diese Daten einem anderen Verantwortlichen zur Verfügung stellen können.

Aufsichtsbehörde

Die vorherigen Angaben sollen Sie möglichst transparent über die Verarbeitung Ihrer Daten informieren. Ferner haben Sie das Recht, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht datenschutzkonform erfolgt, sich jederzeit formlos an die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu wenden:

Barbara Thiel
Prinzenstraße 5
30150 Hannover
Telefon 0511 120-45 00
Fax 0511 120-45 99
poststelle@lfd.niedersachsen.de
www.lfd.niedersachsen.de

Wir bitten Sie, von Initiativbewerbungen abzusehen. Das KKN kann diese weder annehmen noch berücksichtigen. Für die Durchführung des jeweils aktuellen Auswahlverfahrens ist das Niedersächsische Landesgesundheitsamt zuständig.

Nähere und grundsätzliche Informationen zu den Praktikumsplätzen entnehmen Sie bitte dem hier hinterlegten Aushang.